Förderkonzept Mathematik

Ziele der Förderung sind:


1)Erwerb von Grundfertigkeiten: Weniger kann oft mehr sein, wenn es verstanden wird

2) Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen

  • Vorgabe von Nahzielen – Monitoring (Ist-Zustand feststellen)
  • Selbstwertgefühl heben (Lob, Anerkennung, Aufklärung)
  • Kritikfähigkeit schulen
  • Mit Arbeitsplänen arbeiten (Selbstkontrolle durchführen, gezieltes Fragen üben, Zeiteinteilung)
  • Viele persönliche Gespräche (jeder wird dort abgeholt, wo er gerade arbeitet)
  • Regelmäßige Überprüfung des Lernfortschrittes durch Lernzielkontrolle
  • Einsatz des PC (E-learning – Cyber Homeworks)


3) Lernbereitschaft wecken:

  • Selbstständiges Arbeiten und Üben
  • Gruppe und Partnerarbeit
  • Zusatzangebote
  • Eingehen auf individuelle Lösungsvorschläge


4) Expliziter Förderunterricht: Behebung vorübergehender Defizite in der 0. Stunde